Bist du bereit für die Zukunft?

Der Virtual Reality Brillen Test 2017



Produktbeschreibung

Endlich ist sie da! Die finale Version der mobilen VR-Brille von Samsung. In Kooperation mit Oculus bringt Samsung endlich die Konsumer Version ihrer VR-Brille auf dem Markt. Die Samsung Gear VR ist mit vielen Neuerungen bestückt und sogar kompatibel mit mehreren Smartphones der Galaxy Serie. Wir schauen uns im diesem Test an, was Oculus und Samsung verbessert haben und zeigen noch paar Schwachstellen auf, woran die Hersteller vielleicht noch arbeiten könnten.

Die Samung Gear VR kann mit Hilfe der integrierten Sensoren genaue Kopfbewegungen erkennen und diese auch präzise verarbeiten. Aufgrund der High-End AMOLED-Displays der Smartphones, sind die projezierten Bilder gestochen scharf und geben Ihnen ein sattes VR-Erlebnis. Da die einzelnen Komponenten gut aufeinander abgestimmt sind, beträgt die Bild-Verzögerung im Durchschnitt weniger als 20ms.

Die VR-Brille von Samsung ist einfach zu bedienen und wird mit viel eigen entwickelter Software unterstützt. Des Weiteren können sich Kunden im neuen Oculus Store austoben. Sie bietet viel kostenlose Inhalte zum ausprobieren und bietet natürlich auch besseres Entertainment für ein geringen Aufpreis.


Technische Daten

Abmessung 198b x 116h x 90t mm
Sensoren Beschleunigungssensor
Gyroskop
Magnet-Sensor
Näherungssensor
Sichtweite 96°
Verzögerung (zum Bild) < 20 ms
Möglicher Pupillenabstand 55 bis 71 mm
Fokale Anpassung Geeignet für:
Kurzsichtigkeit
Weitsichtigkeit
Physische Bedienungselemente Touchpad
Zurück-Taste
Lautstärketaste
Konnektivität microUSB 1.1-Verbindung für Galaxy Serie
Inhalte Oculus Store
mircoSD 16 GB

Die Funktionalität

9/10

Die Samsung Gear VR ist eine mobile VR-Brille und kommt deswegen ohne eigenes Display aus. Diese Version von Samsung wurde so konzipiert, sodass nicht nur die Smartphones der Galaxy Note Serie hinein passen, sondern auch die Galaxy S6 Serie kann bombenfest in der Samsung Gear VR befestigt werden.

Die integrierten Sensoren in der Samsung Gear VR sind phenomenal. Diese arbeiten so präzise und so intuitiv, dass man das VR-Erlebnis kaum mehr missen will. Durch den eingebauten Näherungssensor kann die VR-Brille erkennen, ob Sie die Gear VR kurz abgelegt haben und pausiert dementsprechend Ihren VR-Vorgang. Wenn Sie aber keine Lust haben die Gear VR abzusetzen, können Sie auch einfach die Passthrough Kamera aktivieren und sehen sofort, was sich vor Ihnen befindet.

Die Bildqualität ist natürlich davon abhängig, welches Smartphone Sie vorne in der Gear VR befestigt haben. Da Sie hier beschränkt sind auf Galaxy S6, Galaxy Note 5 oder bessere Smartphones der Galaxy Serie, werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Super AMOLED Displays mit 1444p sehen. Diese Displays geben die generierten Bilder gestochen scharf wieder und hatten eine durchschnittliche Bildwiederholungsrate von 45 fps.

Die Steuerungselemente an der Samsung Gear VR sind gut erreichbar und einfach zu bedienen. Großes Lob geht an das Touchpad an der Seite der VR-Brille. Leicht zu bedienen, hilft Sie einem in kürzester Zeit durch die Menüs zu browsen.

Der Aufbau der VR-Brille ist auch kinderleicht. In nicht mal 10 Minuten war unser Testgerät fertig für den ersten Testlauf. Einfach das Smartphone einlegen und es wird automatisch von der integrierten Software erkannt.


Der Preis

8/10

Die Samsung Gear VR befindet sich im mittlerem Preissegment und ist für 41,00€ bei Amazon erhältlich. Wir finden den Preis für den gelieferten Inhalt sehr passend. Im Lieferumfang enthalten ist die Samsung Gear VR-Brille, ein Hauptband, ein Kopfband und eine Kurzanleitung.

Die Samsung Gear VR Konsumenten Version besitzt ein Touchpad mit Einkerbungen, Tasten für die Lautstärke, ein Rädchen zum Anpassen an die eigene Sehstärke und eine Zurücktaste. Doch das ist natürlich nicht alles. Samsung spendiert dem Gerät auch einen 1000hz Sensor für das Rotational Tracking. Hierdurch werden die Kopfbewegungen viel akkurater und schneller erkannt, als bei üblichen Smartphones. Denn andere Hersteller verwenden in der Regel nur Sensoren mit einer Wiederholungsrate von 100hz. Durch den verbesserten Sensor schafft die Gear VR eine Verzögerung von unter 20ms.

Man muss hier leider aber dazu sagen, dass die Samsung Gear VR Smartphone abhängig ist. Somit können Sie von der Samsung Gear VR kein Gebrauch machen, wenn Sie kein Samsung Galaxy S6 oder Note 5 parat haben.

Zu diesem Preis ist die Samsung Gear VR jedem zu empfehlen, der ein Smartphone der Galaxy S6 oder Note 5 Reihe besitzt oder vor hat zu erwerben.


Das Gesamturteil

8/10

Die Samsung Gear VR ist das "Non-Plus-Ultra" unter den mobilden VR-Brillen. Die eingebaute Hilfstechnik von Samsung machen aus einer schnöden Smartphone-Halterung - ein echtes Virtual Reality Entertainment Gerät.

Die Samsung Gear VR wurde kundenfreundlich überarbeitet. Der Tragekomfort wurde erhöht, indem das Gerät leichter gemacht wurde. Die mitgelieferte Software erleichtert den Einstieg in die Virtual Reality. Der Oculus Store bietet genügend Inhalt, sodass Sie sich mehrere Stunden damit beschäftigen können.

Die integrierte Sensorik in der Samsung Gear VR erlaubt es komplett in die virtuelle Welt einzutauchen. Zuverlässig und präzise teilen die Sensoren dem Smartphone mit, was Sie gerade machen und wie Sie sich bewegen.

Sollten Sie ein aktuelles Smartphone der Galaxy Serie besitzen oder haben Sie vor sich eins zu kaufen, dann ist die Samsung Gear VR eine klare Kaufempfehlung. Für gerade mal 41,00€ ist die Samsung Gear VR - das Einstiegsmodel - für mobile VR-Brillen.

Samsung Gear VR bei Amazon kaufen

Amazon Kundenbewertung


Das Design & die Verarbeitung

8/10

Die Samsung Gear VR ist in Punkto Verarbeitung und Design ein Prachtstück. Es sieht modern und futurischtisch aus. Die VR-Brille von Samsung ist mit den Maßen von 198b x 116h x 90t mm etwas größer als die Vorgängerversion. Somit ist es Brillenträgern ermöglicht worden, die Samsung Gear aufzusetzen ohne die eigene Sehhilfe abzulegen.

Der Tragekomfort wurde verbessert, indem das Gewicht der Samsung Gear VR auf 321 Gramm reduziert wurde. Ein geringeres Gewicht der VR-Brille beugt Nackenschmerzen vor und hilft Ihnen besser in die virtuelle Welt einzutauchen.

Leider hat Samsung die weichen Gummibänder bei der Kopfhalterung vom Vorgängermodel mit Stoff-Riemen ausgetauscht, welche den Tragekomfort beeinflussen. Der atmungsaktive Schaumstoff musste einem dichtem Fleece-Bezug weichen. Dies führt dazu, dass die enstandene Abwärme den Innenraum nicht entweichen kann und die Linsen beschlagen.


Gönnen Sie sich und Ihrem Smartphone eine kleine Pause.

Laden Sie Ihr Smartphone stilgerecht
mit einer induktiven Ladestation auf.

- Mit neuester Fast-Charge Technologie -

Von 0 auf 100 in nur 78 Minuten!
Informieren Sie sich jetzt .


Samsung Gear VR
bei Amazon kaufen

Samsung Gear VR
109,99 € 41,00 €
Heute bestellen und schon morgen mit der Samsung Gear VR in die virtuelle Realität eintauchen!

Unsere Empfehlung
aus der Redaktion

Wie in unserem Testbericht beschrieben, ist die Samsung Gear VR das Top-Model unter den mobilen VR-Brillen. Sollten Sie ein passendes Smartphone für die Gear VR besitzen oder haben Sie vor es in Kürze zu kaufen, dann sollten Sie auf die Samsung Gear VR zugreifen.

Besitzen Sie aber kein geeignetes Smartphone für die mobile
VR-Brille von Samsung, dann raten wir Ihnen davon ab. Das Gesamtpaket würde Sie ca. 500-600€ kosten und für diesen Preis könnten Sie sich fast die Integrierte-Head-Mounted-Display Version von Oculus kaufen. Die Oculus Rift oder auch die HTC Vive sind von der Perfomance und der Verarbeitung dem Samsung Gear VR weit voraus. Man muss jedoch bedenken, dass Sie für die Oculus Rift und für die HTC Vive einen modernen PC besitzen müssen, der die Systemvoraussetzungen bewältigen kann.

Nichtsdestotrotz, ist die Samsung Gear VR eine klare Kaufempfehlung. Sie bietet ein echtes Virtual Reality Erlebnis mit Suchtpotential.